Contatti

[ Ceramica Continua® ]

DER SINN DER KERAMIK MIT DER EIGENEN ELASTIZITÄT VON ENDLOSBÖDEN

Das Produkt wurde sehr lange getestet, die echte Nutzung wurde simuliert und nachvollzogen, wobei sich dies nicht nur auf Labortests bei kleinen Oberflächen beschränkte, sondern das Produkt wurde „gelebt“ und auch unter extremen Verwendungsbedingungen getestet. Das Ergebnis ist ein äußerst widerstandsfähiges, langlebiges Produkt, ein Material aus Keramik, das jedoch die aber die Elastizität von Endlosböden besitzt und Spannungen, Belastungen und Erschütterungen weit besser standhält, als dies bei traditionellen Fliesen der Fall ist.

Die Tests wurden praktisch direkt an den Böden bzw. den Verkleidungen und nicht nur auf Basis des absoluten Wertes des Elements durchgeführt, wie es bei herkömmlichen Testreihen aus Bequemlichkeit oder wegen der Geschwindigkeit üblich ist: es wurden dennoch die gegebenen Werte der Fliesenhersteller berücksichtigt. Im Fall von Ceramica Continua® wurden die Daten aus der tatsächlichen Verwendung und nicht nur aus der Berechnung einer Simulation im Labor errechnet.

WASSERAUFNAHMEVERMÖGEN

UNI EN ISO 10545-3: 2000

Ceramica Continua® ist ein Material, das selbst bei längerem Kontakt mit Wasser kaum Feuchtigkeit absorbiert. Es wird zudem einer weiteren spezifischen Behandlung unterzogen, die die Absorption von Wasser oder sonstigen Flüssigkeiten verhindert. Um das Fehlen einer Absorption zu gewährleisten und nachzuweisen, wird wiederholt ein Test durchgeführt, bei dem das Produkt zwei Stunden lang in kochendes Wasser getaucht und dann 24 Stunden lang bei 105 ° C getrocknet wird.

SCHLAGFESTIGKEIT

UNI EN ISO 10545-5: 2000

In diesem Fall wird der Rückprallkoezient des Materials in Bezug auf die Aufprallkraft gemessen. Ceramica Continua® erzielt ein hervorragendes Ergebnis, das weit über dem von herkömmlichen Fliesen angegebenen Ergebnis liegt und eine höhere Beständigkeit gegen normale Stöße aufweist. Es sollte ferner beachtet werden, dass im Gegensatz zu herkömmlichen Fliesen, der Aufprall keine klassische Beschädigung in Spinnennetzform verursacht, sondern lediglich ein leicht zu reparierendes Absplittern.

TIEFENABRIEBFESTIGKEIT

UNI EN ISO 10545-6: 2012

Der Test, dem Ceramica Continua® unterzogen wird, ergibt eine hohe Abriebfestigkeit bei den Endlosoberfächen. Die Prüfung wird aus technischen / behördlichen Gründen an Material ohne keramische Schutzfüllsto e durchgeführt, mit denen ein Ceramica Continua ®-Boden normalerweise ausgestattet ist und das zu einer sehr hohen Kratz- und Abriebfestigkeit beiträgt.

LINEARE WÄRMEAUSDEHUNG

UNI EN ISO 10545-8: 2000

Der gemessene Koezient bestätigt ein hervorragendes Verhalten auch bei Böden mit Strahlungskühlsystemen oder Heizsystemen. Ceramica Continua ® erzeugt weder bei steigenden noch bei fallenden Temperaturen Spalten oder Risse.

BESTÄNDIGKEIT GEGEN TEMPERATURSCHWANKUNGEN

UNI EN ISO 10545-9: 2000

Das Material wird einem Test unterzogen, bei dem es zehnmal zuerst auf sehr niedrige und dann auf sehr hohe Temperaturen gebracht wird. Am Ende des Tests hat wies es keine Mängel auf.

FROSTBESTÄNDIGKEIT

UNI EN ISO 10545-12: 2000

Es wird ein Test durchgeführt, der darin besteht, Ceramica Continua® 100 Gefrier- und Auftauzyklen auszusetzen. Am Ende wurden keinerlei Mängel festgestellt.

SÄUREBESTÄNDIGKEIT

UNI EN ISO 10545-13: 2000 / UNI EN ISO 10545-14: 2000 / P.O.I.

Die Oberfläche wird über einen langen Zeitraum auf Beständigkeit gegen Chemikalien getestet, wobei eine große Menge eines Produkts über einen Zeitraum von 24/36 Stunden mit der Oberfläche in Kontakt bleibt. Anschließend wird der Reinigungsgrad bewertet. Es werden spezifische Tests mit Haushaltsprodukten, Poolsalzen, Säuren und Basen mit niedriger und hoher Konzentration, rotem Färbemittel, Jod, Öl, handelsübliche Stoe wie Coca-Cola, Wein, Zitrone, Kaee, Zigarettenasche, blaue Tinte durchgeführt.

RUTSCHSICHERHEIT

D.M. n. 236, 14/06/1989. BCRA-Methode

Es werden auch Tests beim Rutschen auf Oberflächen aus Materialien wie Leder oder Gummi in der Simulation von Nass und Trocken durchgeführt.

HAFTFESTIGKEIT

UNI EN 1348:2008

Es werden extreme Tests durchgeführt, um die außergewöhnliche Fähigkeit des Produkts hervorzuheben, am Boden zu haften. Das Ergebnis der Tests ist, dass die Haftung viermal höher ist als die eines der besten Fliesenkleber.

WÄRMELEITFÄHIGKEIT

UNI EN 12664:2002

Die Bewertung der Wärmeleistung erfolgte nach Vorschrift, vor allem aber durch Simulation der Leistung auf dem Abschnitt eines echten Bodens sowohl bei 10 °C als auch bei 30 °C. Der Koezient ist auch dank der geringen Dicke, vor allem aber aufgrund der Zusammensetzung des Produkts selbst hervorragend.

ELASTIZITÄT

ASTM C215:2008

Es wird der Elastizitätsgrad des verlegten Materials gemessen. Das Ergebnis unterstreicht die elastischen Eigenschaften des Materials und die Ausgleichskapazität bei Bewegungen oder Brüchen im Unterboden.

ZUGFESTIGKEIT

P.O.I.

Ceramica Continua® ist auf Zement- oder Keramikträgern äußerst widerstandsfähig (auf einem Unterboden aus Estrich oder einem bereits vorhandenen Boden verlegt), wodurch die Verformungs- und Anpassungsfähigkeit des Verkleidungsmaterials eektiv demonstriert wird.

WASSERDAMPFDURCHLÄSSIGKEIT

Dieser Test dient dazu, die ausgezeichnete Fähigkeit des Materials zu bestimmen, „Wasserdampf durchzulassen“, wenn es auf einen Estrich mit Feuchtigkeitswerten von etwa 5 % aufgetragen wird.

TEMPERATURBESTÄNDIGKEIT

Es wurden keine Abweichungen festgestellt, wenn das Material über einen längeren Zeitraum der Luft ausgesetzt, mit Zwangsbelüftung bei einer variablen Temperatur von -20 ° bis + 60 ° C.

BRANDVERHALTEN

BFL-S1

Ceramica Continua® erzielt die besten Ergebnisse in der Kategorie.

EMISSIONEN VON FORMALDEHYD UND V.O.C.

Keine Resultate, auch nicht bei Fußbodenheizung.